Rhein. Die Oktober-Nummer von Lyrik in Köln ist da!

Liebe Leserinnen und Leser,

hier haben Sie eine Nummer Lyrik in Köln am Rhein. Es scheint fast ein verwegenes Unterfangen, zeitgenössische Gedichte zu diesem Thema veröffentlichen zu wollen – wer schreibt denn heutzutage noch ein Gedicht über den Rhein, könnte man fragen. Umgekehrt mag es wohl kaum jemanden mit bundesdeutscher Sozialisation geben, der nicht Heines Loreleygedicht kennt und vermutlich auch in vertonter Form im Ohr hat. Manch andere Konnotation durchaus auch unselig martialischer Art mag sich hinzu gesellen. Wie also schreibt man heutzutage über den Rhein? Acht Autorinnen und Autoren haben sich der Aufgabe gestellt und wir freuen uns sehr über die Ausgabe 101, die so entstanden ist. Die Bilder dieser Nummer sind von Marlies Blauth.

Beim nächsten Mal soll es um Geheimnisse gehen: Vielleicht verbirgt sich ja das ein oder andere lyrische auch in Ihren Schubladen bislang noch vor der Veröffentlichung?

Schicken Sie es uns!

Herzlich

Patricia Falkenburg